Reise des Verkehrsauschusses nach Skandinanvien

27.03.24 –

Unsere Reise als Verkehrsausschuss ging zuerst nach Oslo, um dort über die Mobilitätswende zu sprechen. Mit auf unserer Reise war auch Verkehrsstaatssekretärin Elke Zimmer.

Norwegen ist Vorreiter bei der Umsetzung der Mobilitätswende. Der erste Termin der Ausschussreise führte direkt in das Rathaus von Oslo. Dabei haben wir die Bürgermeisterin Anne Lindboe getroffen und uns im Nachgang mit Sture Portvik, der bei der Stadt für Elektromobilität zuständig ist, ausgetauscht. Um die Verkehrswende in Oslo zu schaffen, wurde unter anderem der Kauf von E-Autos hoch bezuschusst, des Weiteren bekamen E-Autos im Straßenverkehr einige Privilegien, wie kostenloses Parken oder das Nutzen der Busspur. Gleichzeitig werden auch Verbote genutzt, um die Verkehrswende zu meistern. Zum Beispiel müssen alle Lieferungen nach Oslo ab dem kommenden Jahr mit CO2 neutralen Fahrzeugen erfolgen. Außerdem wurden auch 80.000 private Ladepunkte mitfinanziert, um möglichst viele Lademöglichkeiten zu Hause zu unterstützen. Laut Sture Portvik waren 2023 über 90 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge in Oslo Elektrofahrzeuge. Insgesamt liegt die der Anteil von E-Fahrzeugen nun bei 40 Prozent in Oslo.

Am Nachmittag des ersten Tages stand ein Unternehmensbesuch bei Sporveien Trikken AS auf dem Programm. Sporveien ist die Straßenbahngesellschaft, die das Straßenbahnsystem in Oslo betreibt. Dort konnten wir uns zu den Themen autofreie Stadt, Barrierefreiheit, Digitalisierung auseinandersetzen.

Diese Reise des Verkehrsausschusses begann am 18. März in Oslo und endete am 22. März in Stockholm.

Weitere Informationen zum Besuch in Oslo finden sie HIER

 

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl

Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni 2024 hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.

Weitere Informationen finden Sie hier

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>