Planung der Gartenschau Tal X Freudenstadt & Baiersbronn

20.02.24 –

Was passiert am Tag X? Und was im Tal X? Neugierig?

https://www.tal-x.de/

Im Jahr 2025 wird die Tal X Gartenschau 2025 in Freudenstadt & Baiersbronn stattfinden.
Auf gut 8 Kilometern erstreckt sich das Gartenschaugelände von Freudenstadt nach Baiersbronn und verbindet die historisch geprägten und landschaftlich schön gelegenen Teilorte Christophstal und Friedrichstal.

Einen spannenden Einblick in die Arbeit zur Vorbereitung der Landesgartenschau von Baiersbronn/Freudenstadt im kommenden Jahr habe ich zusammen mit den Kreisvorständen der Grünen bei meinem Besuch in der Geschäftsstelle der Betreibergesellschaft bekommen. Die Geschäftsführerin Carola Mörlen und der Projektleiter Dr. Jürgen Hauber haben uns den bisherigen Planungverlauf erläutert.

Begleitet wurde ich von Elisabeth Gebele von den Grünen Freudenstadt und von Frank Ritthaler (Kreisverband Grüne Freudenstadt) sowie Elvira Schäffer-Hornbach von den Grünen Baiersbronn.

Auf gut 8 km im Tal des Forbach wird in den nächsten Wochen und Monaten die neue Gartenschau entstehen.
Sie verbindet dabei Einzigartiges, das es in dieser Form wahrscheinlich in Baden-Württemberg nur einmal gibt. Das enge Tal mit den eingeschränkten Bewirtschaftungmöglichkeiten auf der einen Seite, das die Bandbreite von der holzwirtschaftlichen Nutzung bis hin zum Nationalpark präsentiert, und die gesellschaftliche und industrielle Entwicklung, die hier in noch aktiver  Industrie  und historischen Gebäuden ihren Ausdruck findet, auf der anderen Seite, soll in die Schau mit einbezogen werden und wird sicher ein Publikumsmagnet.

Und in allen diesen Bereichen zeichnen sich die Folgen des Klimawandels ab, die ebenfalls thematisiert werden.

Die Bandbreite soll dabei alle Altersgruppen ansprechen bis hin zu einer digitalen Führung. Außerdem – was mich sehr freut – wird es die erste Landesgartenschau sein, die auch mit dem Fahrrad erfahren werden kann.

Dafür braucht es aber noch sehr viele Hände helfende Hände. Insbesondere geht die Organisation davon aus, dass rund 900 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt werden. Insoweit darf ich an dieser Stelle bereits Werbung für eine Beteiligung machen. Nicht nur aus dem Kreis Freudenstadt, sondern auch aus den Murgtalgemeinden sind  Helferinnen und Helfer willkommen.

Besonders spannend: es wird viel Neues geben. Was, erfahren wir im Tal X im kommenden Jahr…

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]